Sechs Jahre Online-Kunstgalerie, Fortsetzung

(Es geht um einen Artikel von Philippe. Deutsche Übersetzung: Artemis Irenäus)

Wenn man als Künstler der «Ecole Nationale des Beaux Arts de Paris» (Staatliche Hochschule der Schönen Künste Paris) hervorgekommen ist gibt es drei Wege eine Plattform im Internet zu kreieren:

.eine vorgefertigte Plattform  zu kaufen
.eine Plattform nach Maß bei einem Spezialisten zu bestellen
.oder fast alles selbst zu machen, mit Hilfe eines «hebergeur», wie z.Bsp. bei OVH.

Artemis Irenäus hat mich überzeugt die dritte Version zu wählen. «Wir werden unsere Online-Kunstgalerie mit Freiheit kreieren». Das erforderte den Besuch vieler Informatik-Foren, um den wichtigen plug in zu finden und kostete uns sehr viel Zeit vor dem Computer.
Manchmal brauchten wir die Hilfe von Profis u.a. 2020 als die PHP veraltet war und bevor eine Aktualisierung erfolgte.

Eine Plattform die funktioniert, aber auch selektiert!!    

Einige Künstler sind zu uns gekommen und wurden Freunde und die Türen öffneten sich. Es wurden Werke verkauft, einige sind auf dem Transportweg verloren gegangen. Um die Schicksalschläge abzuwehren haben wir uns ent-schlossen nur eine kleine Gruppe von Künstlern aufzunehmen: es ist besser eine kleine Gruppe, etwa 20 Aussteller, zu betreuen – Franzosen, Schweizer, Deutsche Italiener und Sizilianer, Vietnamesen und Südamerikaner – als eine Menge Künstler aufzunehmen und dann einige beiseite zulassen.

Online-Kunstgalerie entwickelt sich weiter mit Ihnen, Artemis Irenäus ist 35 Jahre alt, ich 53, wir haben noch viele schöne Jahre vor uns, um Ihnen noch kleine Geschichten, innerhalb der großen Kunstgeschichte zu erzählen.

Herzliche Grüße Ihnen allen….

Ein Gemälde von Philippe Morin Koronin für die Online-Kunstgalerie, Paris, Montmartre

Ein Gemälde aus Paris (Montmartre) für die Online-Kunstgalerie.

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.