Isabelle Morin

Isabelle Morin absolviert ihr Kunststudium mit dem Schwerpunkt Malerei an der staatlichen Kunstakademie in Lyon. 1993 gründet sie das private höhere Lehrinstitut KORONIN. Dieses wird per Entschluss des Unterrichtsministeriums und der Landestudentenvertretung als Vorbereitungseinrichtung anerkannt. Dort unterrichtet sie 15 Jahre lang zum Thema Lebendes Modell und betreut daneben von 2012 bis 2014  Kurse zum Thema Kopieren von Ölgemälden  im Jaquemart André-Museum. 2013 stellt sie zusammen mit Artemis Irenäus von Baste und  Philippe Morin in der Montserrat Gallery (Chelsea, Manhattan) in New York aus.

Nach ihrem Rückzug aus der Lehrtätigkeit durchläuft sie derzeit eine Ausbildung zur Betreuerin von Kleinkindern.

Isabelle Morins künstlerischer Zugang erfolgt mittels Betrachtung und Skizzen, sowie der Wahrnehmung des Ausdrucks des Modells in allen seinen Erscheinungsformen.

Ihre verschiedenen Aufenthalte am Meer und eine Einladung zum Malen des Küstenortes Etretat waren der Auslöser für einen gewiss beschaulichen Malstil; aber ebenso für die verstärkte Hinwendung zur Abstraktion und die Lust an der Darstellung von Details in Großaufnahme, und damit am Spiel mit dem Format der Gemälde. Ihre Bilder beinhaltenen verschiedene Motive, wie sie während eines träumerischen Spazierganges zu erblicken sind. Vor allem geht es ihr darum, in ihrer Komposition die Elemente der Farbe und der Bewegung  zu betonen

Zeichnungen

Kaufen Sie ein Kunstwerk  von Isabelle Morin

Entdecken Sie unsere Verkaufskonditionen und Versandkosten

Peintures acryliques
Vagues et jeux de mer
Coucher de soleil
La seine au petit matin
Un New York si réel

Sélection Peintures d’Isabelle Morin